Buchrezession: Der Morgen

Der Morgen

  • Autor: Raabe, Marc
  • Verlag: Ullstein
  • Auflage: 2. Edition (30. März 2023)
  • ISBN-10: 386493205X
  • ISBN-13: 978-3864932052
  • Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
  • Kategorie: Politische Romane
Amazon & Kindle Edition

Der Morgen

In seinem neuesten Buch „Der Morgen“ beschreibt der deutsche Autor Markus Müller auf packende Art und Weise das Leben in einer kleinen Stadt im ländlichen Raum. Das Werk ist ein stimmungsvolles Portrait von Menschen, die versuchen ihr Leben zu meistern und dabei mit den alltäglichen Herausforderungen des Lebens konfrontiert werden. Markus Müller, der zuvor Fernsehproduktionen betreute und sich seit 2021 ganz der Schriftstellerei widmet, zeichnet seine Charaktere mit großem Einfühlungsvermögen und erzeugt so eine besondere Atmosphäre, die den Leser tief in die Geschichte eintauchen lässt. Die Handlung entfaltet sich auf verschiedenen Ebenen, sodass der Leser immer wieder neue Einblicke in das Leben der Protagonisten gewinnen kann. Es ist wirklich spannend geschrieben und erhellend. Alles in allem ist dieses Buch sehr lesenswert.

Der Morgen: Thriller | Die neue Serie des Bestseller-Autors – dieses Buch bringt Sie um den Schlaf! (Art Mayer-Serie, Band 1)
  • Der Morgen: Thriller | Die neue Serie des Bestseller-Autors – dieses Buch bringt Sie um den Schlaf! (Art Mayer-Serie, Band 1)
  • Raabe, Marc (Autor)

In der Tiefe des Buches

Besonders gut gelungen ist dem Autor dabei der Bezug zur Natur und zum Wetter. Der Autor versteht es meisterhaft, Stimmungen durch das Beschreiben von Landschaften oder Wetterphänomenen einzufangen und detailgetreu zu erzeugen. Dabei wird immer wieder deutlich, wie eng die Beziehung zwischen Mensch und Natur ist. Und was wir dadurch allle gemeinsam lernen können. Ein gutes Buch, finde ich, vermittelt einem auch immer etwas Gesamtgesellschaftliches. Im besten Fall sollte dies jedenfalls so sein, und hier ist es dem Autor meiner Meinung nach gelungen dies genauso abzubilden. Insgesamt ist „Der Morgen“ eine lesenswerte Lektüre für alle Liebhaber von atmosphärischen und in sich dichten Geschichten über das Leben auf dem Lande und wie die Menschen dort mit gewissen Situationen umgehen. Der Roman bietet nicht nur eine unterhaltsame Handlung sondern regt auch dazu an, über das eigene Leben und vielleicht auch über den eigenen Tellerrand nachzudenken und hinauszuschauen. Es brauchte seine Zeit, bis ich mich wirklich in die Charaktere und Figuren der einzelnen Erzählstränge hineinfinden konnte, anschließend war ich jedoch eine begeisterte Leserin, die nach und nach Licht im Dunkeln fand. Wobei das Genre nicht immer ganz klar abgesteckt wurde. Es ist jedenfalls kein klassischer Kriminalroman, sondern eher eine Coming-of-age-Geschichte mit düsteren Thriller-Elementen. Wer also einen ruhigen aber dennoch bewegenden Roman sucht, sollte unbedingt zu „Der Morgen“ greifen. Markus Müller hat hier ein regelrechtes Meisterwerk erschaffen, dass sich mit Fug und Recht als einer der besten Romane des Jahres bezeichnen lassen darf. Ich bin gespannt, was von diesem erfahrenen Autor in Zukunft noch zu erwarten ist und welcher Plot mir das nächste Mal dargeboten wird. Ganz klare Leseempfehlung!

Melanie Neuhauser

Hallo! Ich bin Melanie, bekennende Leseratte und schreibe für Euch diese Bücher Rezension. Kontakt per Twitter: https://twitter.com/Buchkiller