• Autor: Jussi Adler-Olsen
  • Erwartung: Der fünfte Fall für Carl Mørck
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
  • Auflage: 13. September 2013
  • ISBN-10: 3423280204
  • ISBN-13: 978-978-3423280204
  • Originaltitel: Marco effekten
  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Kategorie: Roman
Amazon & Kindle Edition

Erwartung: Der fünfte Fall für Carl Mørck

Marco, ein fünfzehn jähriger Junge, scheint nur Unglück in seinem noch so jungen Leben zu haben. Andere Menschen haben nicht annähernd so viel Pech in ihrem ganzen Leben wie er bislang erfahren musste. Er hat sich einer Gruppe, oder besser einem Clan, dessen Anführer sich ZOLA nennt, angeschlossen. Bald merkt er, dass er dem Clan aufgrund der Macht des Anführers und dessen gewaltsamer, terrorisierender und Angst machender Art, nicht mehr entkommen kann. Er ist gefangen und musste nun auch seine Heimat aufgeben. Sein Hab und Gut ließ er zurück, denn sie durften nichts mitnehmen, als sie nach Dänemark zogen. Dort wurden sie zum Betteln und Stehlen geschickt. Ihre Kinder durften nicht zur Schule gehen.

Marco wollte dies nicht akzeptieren, er will normal leben, wie andere Kinder in Dänemark auch. Als ihm ein Lehrer aus Mitleid Schulbücher schenkte, konnte er sich selbst Lesen und Rechnen beibringen. Dies tat er heimlich. Keiner unterstützte ihn dabei, denn seine Mutter kennt er nicht und sein Vater ist ihm auch keine Hilfe, da er ein Bruder von ZOLAN, dem Clanführer ist. Ihm ist sein Vater hörig. Nicht einmal die Verstümmelungspläne des Anführers, die er gegenüber Marco hegte, konnte der Vater abwenden. Zweck der Idee war, dass Marco beim Betteln mehr Geld einnehmen sollte und ihm dies mit noch mehr Mitleid für seine Verstümmelungen gelingen müsse. Daraufhin konnte Marco nur noch fliehen, denn dieses Schicksal wollte er nicht auch noch über sich ergehen lassen. Einige Monate schafft er es auch, doch dann holt ihn der Clan wieder ein.
Marco ist an Informationen gekommen, die einflussreichen Menschen und auch dem Clan gefährlich werden könnten. Nun beginnt eine Hetzjagd nach dem Jungen. Es geht wohl um viel Geld aus Betrügereien von Vorständen einer Bank und sogenannte afrikanische Kindersoldaten. Carl Mørcks, der den Fall wie immer in die Hand nimmt, bekommt einen neuen Vorgesetzten, Lars Bjørn, den er nicht ausstehen kann. Aber es gibt auch einen Lichtblick, denn sein ehemaliger Kollege Hardy macht Fortschritte hinsichtlich seiner Lähmung.
Eine wirklich spannende und mitreißende Geschichte, die sich unter anderem auch mit der Korruption in afrikanischen Ländern beschäftigt. Die Einblicke in den Clan lassen erahnen, wie es in Wirklichkeit zugeht …

Melanie Neuhauser

Hallo! Ich bin Melanie, bekennende Leseratte und schreibe für Euch diese Bücher Rezension. Kontakt per Twitter: http://twitter.com/Buchkiller